Fortbildung Progressive Muskelrelaxation (PMR)
 
Die praxisorientierte 4-tägige Fortbildung richtet sich an Personen aus dem sozialen, pädagogischen, psychologischen und ärztlichen Bereich, die Progressive Muskelrelaxation an ihre Klienten fachgerecht weitergeben möchten.
 
Inhalte:
 
Tag 1 und 2
Theoretische Grundlagen,
Positionierung unter anderen Entspannungsverfahren (Autogenes Training, Meditation, Yoga)
Erlernen der Progressiven Muskelentspannung und entsprechender Körperwahrnehmungsübungen
Anwendungsmöglichkeiten und differentielle Indikation,
Didaktische Bausteine zur Vermittlung von PMR im Einzel- und Gruppensetting,
Gestaltungsmöglichkeiten eines Kurses bzw. einer Sitzung
 
Tag 3 und 4
Lange und kurze Formen der Muskelentspannung,
PMR als Einleitung für Imaginative Verfahren wie z.B. Ort der Sicherheit, Stärkende Sätze, Ressourcenorientierte Verfahren
Umgang mit schwierigen Situationen in Kursen,
Integration des Verfahrens in eigenen Arbeitssettings
Austausch, Üben, Vertiefung, Supervision
 
Die Seminartage können nur zusammen gebucht werden.
Eine Einweisung in das durchzuführende Programm ist in der Fortbildung Progressive Muskelrelaxation enthalten.
 
Die Teilnahme von Ärzten und Psychologen ermöglicht eine Abrechnung nach EGO und BMÄ. Für Fachkräfte aus dem Bereich der psychosozialen Gesundheit kann eine Abrechnung gemäß dem Leitfaden Prävention des GKV-Spitzenverbands erfolgen, wenn bestimmte Anbieterqualifikationen erfüllt sind.
 

---

[zum Seitenanfang]