Dr. Christina Hunger-Schoppe
 
Dipl.-Psych., M.Sc., Jahrgang 1976, ist seit Juni 2010 als Wissenschaftliche Mitarbeiterin und im Bereich der Paar- und Familientherapie am Institut für Medizinische Psychologie des Universitätsklinikums Heidelberg tätig. Im Rahmen der DFG-geförderten RCT-Studie "Rituale in Systemen: Zur Dynamik von Familien-Aufstellungen und Organisations-Aufstellungen" forscht sie zur Wirksamkeit von Systemaufstellungen. Ihre psychologische Doktorarbeit schrieb sie zu religiösen und spirituellen Themen bei depressiven Erkrankungen im deutsch-chilenischen Vergleich. Als psychologische und psychiatrische Ethnologin untersuchte sie die Interaktion von therapeutischen Systemen wie der Psychosomatik und Traditionellen Chinesischen Medizin an einer deutschen Privatklinik.

 
christina.hunger@mail.de
 

zurück zur Liste der DozentInnen