Themenreihen
 
Systemaufstellungen (SA)

Kurstitel Aufstellungen zu Partnerschaft und Liebe
Kurscode 1062
ReferentInnen Mit Dr. Bertold Ulsamer
Beschreibung
Familienaufstellungen bringen versteckte Ebenen bei Problemen in einer Partnerschaft ans Licht. Sie eignen sich nicht nur für den Blick zurück zu Eltern und zur Herkunftsfamilie, sondern ermöglichen auch eine Klärung der aktuellen Paarbeziehung und der eigenen Rolle als Eltern.
 
Konflikte oder ein hartnäckig störende Verhaltensmuster in der Partnerschaft können aus verschiedenen Richtungen kommen, zum Beispiel können die Treue zu den eigenen Eltern oder anderen Mitgliedern der Herkunftsfamilie eine Rolle spielen oder unbewusste kindliche Erwartungen und Hoffnungen richten sich (vergebens) an den Partner/die Partnerin. Auch ungeklärte Ereignisse aus der Vergangenheit oder der Paargeschichte können noch wirksam sein.
Das Seminar zeigt, wie Vergangenheit (z. B. Herkunft) und Gegenwart miteinander verschränkt sind. Es behandelt die unterschiedlichen Einflussfaktoren mittels Aufstellungen und Gruppengesprächen und zeigt Möglichkeiten zur Klärung auf mit dem Ziel, dass die Beteiligten verantwortlicher und reifer die eigene Beziehung und Liebe leben.
 
Das Seminar richtet sich an Personen mit Erfahrungen in Aufstellungsarbeit.
 
Am dritten Tag können die Teilnehmenden die gezeigten Vorgehensweisen anhand eigener Beispiele aus ihrer Praxis üben und diskutieren (Supervisionstag).
 
Literatur Ulsamer, B. (2007): Ohne Wurzeln keine Flügel. München: Goldmann Verlag.
Kursbeginn 23.02.17 um 10:00 Uhr
Kursende 25.02.17 um 14:00 Uhr
Seminarzeiten 1. Tag: 10.00 - 19:00, 2. Tag 09.30 - 18:30, 3. Tag: 10.00 bis 14:00 Uhr
  Teilnahmegebühr: 398,00 €
Max. Teilnehmer
Max. Beobachter
Sonstiges
Download Kursbeschreibung (pdf-Datei)         Was ist eine pdf-Datei?
Anmeldung

[zum Seitenanfang]