9. Wieslocher Therapietage
 

Wozu das alles?
Fragen nach Sinn in Beratung und Therapie
22. bis 24. Sptember 2016

 
9. Wieslocher Therapietage - Startseite  
Programm
Workshops
 Referenten
 Organisation
 Anmeldung

 

Abilgaard, Peer
Prof. Dr.med., Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie. Diplom-Gesangspädagoge,
Peter-Oswald-Institut für Musikergesundheit an der Hochschule für Musik und Tanz, Köln.
Chefarzt der Psychiatrischen Abteilung im Marien- und im St. Vincenzhospital, Duisburg.
eMail: peerabilgaard@yahoo.de

Derra, Claus
Dr.med. Dipl. Psych., Arzt für Psychiatrie und psychosomatische Medizin, Diplom-Psychologe.
Ehemals ärztlicher Direktor des Rehabilitationszentrums Bad Mergentheim Klinik Taubertal,
jetzt in eigener Praxis in Bad Mergentheim und Berlin. Schwerpunkte: Spezielle Schmerztherapie,
Sozialmedizin, medizinische Begutachtung, Psychoonkologie, Hypnotherapie und
Entspannungsverfahren

Diegelmann, Christa
Dipl.Psych., Psychologische Psychotherapeutin, EMDR- und VT Supervisorin in eigener Praxis ID
Institut für innovative Gesundheitskonzepte, Kassel

Drexler, Diana
Dr. phil., Dipl.-Psych., geb. 1958, Psychotherapeutin in eigener Praxis. Leiterin des Wieslocher
Instituts für systemische Lösungen (WISL). Lehrtherapeutin und Supervisorin für Verhaltenstherapie
bei der Gesellschaft für angewandte Psychologie (GAP, Ffm) und Systemische Therapie und Beratung
(SG) und für Systemaufstellungen (DGfS-IAG). Weitere Ausbildungen in Gesprächs-, Hypno- und Schmerztherapie.
eMail:

Eisenhauer, Gregor
Gregor Eisenhauer absolvierte ein Studium der Germanistik in Heidelberg. 1990 wurde er mit
einer Dissertation über Arno Schmidt an der Freien Universität Berlin zum Doktor der
Philosophie promoviert.
Eisenhauer lebt heute als freier Schriftsteller in Berlin.

Erhardt, Martin
Diplom Sozialpädagoge, Systemischer Supervisor (Rosemarie Welter-Enderlin, Schweiz)
Organisationsberater (Eurosysteam, Heidelberg)

Hammel, Stefan
geb. 1967, ist systemischer Familientherapeut, Hypnotherapeut nach Milton Erickson und
evangelischer Klinik- und Psychiatrieseelsorger. Er ist Leiter des Instituts für Hypnosystemische
Beratung in Kaiserslautern und leitet Seminare zu therapeutischem Erzählen, Utilisation, Arbeit mit
Implikationen, Erickson'scher Therapie und Hypnosystemischer Beratung.

Hammer, Cornelia
geb. 1953, ist Dipl.-Psych. und arbeitet als Psych. Psychotherapeutin, Körpertherapeutin und
Psychoonkologin in eigener Praxis. Nach langjährigem Training durch Dr. Julie Henderson ist sie
als ZAPCHEN Lehrerin autorisiert und hat das ZAPCHEN TSOKPA Institut Kassel mitbegründet.
Sie unterrichtet ZAPCHEN in alltagsbegleitenden Übungsgruppen, Retreats und Trainings, gibt
ZAPCHEN Fortbildung für Psychotherapeuten und Ärzte, Psychoonkologen und Mitarbeiter im
Hospiz- und Palliativbereich.

Kachler, Roland
Dipl.-Psych.,zertifizierter Transaktionsanalytiker CTA (P) . Weiter- und Fortbildungen, so u.a.
die Fortbildung in der Paartherapie bei Hans Jellouschek, die systemische Sexualtherapie,
die Ausbildung zum Supervisor (EZI, DGSv anerkannt), weitere Fortbildungen in Traumatherapie
bei Luise Reddemann (PITT), Hypnotherapie und Hypnose (KliHyp MEG), Familientherapie, EMDR,
Ego-State-Therapie und andere.

Losmann, Carmen
Geb. 1978 in Crailsheim ist eine deutsche Filmregisseurin, Drehbuchautorin und Filmproduzentin.
Von 2003 bis 2008 studierte sie an der Kunsthochschule für Medien Köln im Fachbereich
Film/Fernsehen. Während des Studiums realisierte sie Dokumentarfilme, in denen sie sich mit
dem Themenkomplex "Arbeitswelt" befasste. 2014 erhielt sie den Grimme-Preis für den Film
"Work Hard - Play Hard".

Lützner-Lay, Erika
Systemische Lehrtherapeutin (DGSF), Supervisorin (DGSF),tiefenpsychologisch fundierte
Körperpsychotherapeutin, Lehranerkennung in Qi Gong. In freier Praxis in Schwalbach bei
Frankfurt - Main und in verschiedenen Weiterbildungskontexten.
web: www.luetzner-lay.de

Noyon, Alexander
Prof. Dr.phil., Dipl.-Psych., Psychologischer Psychotherapeut, Ausbildungen in Verhaltenstherapie
und Logotherapie/Existenzanalyse, Dozent und Supervisor in verschiedenen Ausbildungsinstituten.

Özkan, Ibrahim
Dr. disc. pol. Ibrahim Özkan ist Diplom-Psychologe und psychologischer Psychotherapeut am
Asklepios Fachklinikum Göttingen, Leitender Psychologe des Schwerpunktes Kulturen, Migration
und psychische Krankheit und der psychiatrischen Institutsambulanz.
Zertifiziert für Traumatherapie (DeGPT), EMDR, Psychoonkologe, Sachverständiger Gutachter für
PTBS (bei Migranten)
Arbeitsschwerpunkte sind Transkulturelle Behandlung, Migranten, Migration und Krankheit,
Psychotrauma, Flüchtlinge, interkulturelle Öffnung von Institutionen, Psychoonkologie,
Projekte im Gesundheitswesen.

Reddemann, Ulrike
Dipl.-Psych., Psychologische Psychotherapeutin, langjährige Erfahrung in der Jugendhilfe und
an einer psychologischen Beratungsstelle, Lehrtherapeutin am Wieslocher Institut (WISL)
sowie am IPFMW, Köln, Gastdozentin FH Esslingen, PH Reutlingen.
Fachpsychotherapeutin für Traumatherapie mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen
(DAPT, DeGPT). Ausbildungen in Personenzentrierter Gesprächspsychotherapie (GwG),
hypnosystemischen Verfahren mit Kindern und Jugendlichen (MEG), Sandspieltherapie nach
Dora Kalff (DGST), EMDR, PITT, Supervisorin für PITT u.a.

Schmidbauer, Wolfgang
wurde 1941 geboren. 1966 promovierte er im Fach Psychologie an der
Ludwig-Maximilians-Universität München über "Mythos und Psychologie".
Er lebt in München und Diessen am Ammersee, hat drei erwachsene Töchter und arbeitet
als Psychoanalytiker in privater Praxis. Er ist Mitbegründer der Münchner Arbeitsgemeinschaft
für Psychoanalyse und der Gesellschaft für analytische Gruppendynamik.

Stratmann, Roswitha
Dipl.-Psych., Psycholog. Psychotherapeutin, Mitglied im Arbeitskreis Kommunikation und
Klärungshilfe. Selbst. Kommunikationstrainerin und Coach seit 18 Jahren, tätig im
Wirtschafts- und Sozialbereich, Arbeit mit Führungskräften und MultiplikatorInnen.

Zettl, Stefan
Dipl.-Psych. Dipl.-Biol. Studium der Biologie, Soziologie und Psychologie an den Universitäten
Heidelberg und Mannheim. 30 Jahre wissenschaftlicher Mitarbeiter und Psychotherapeut an der
Psychosomatischen Klinik, der Chirurgischen Klinik und der Sektion Nephrologie der Medizinischen
Klinik des Universitätsklinikums Heidelberg. Jetzt als Psychoanalytiker, Psychoonkologe und
Sexualtherapeut in eigener Praxis tätig.

 

[zum Seitenanfang]