Themenreihen
 
Psychotraumatologie

Kurstitel Traumaspezifische Supervision
Kurscode 1396
ReferentInnen Mit Cornelia Götz-Kühne
Beschreibung
Dieses Einführungsseminar richtet sich an supervisorisch Tätige mit einer abgeschlossenen Supervisionsausbildung, die Teams oder Mitarbeiter*Innen begleiten, die in ihrem Arbeitsalltag mit traumatisierten Menschen konfrontiert sind; (z.B. in der Jugendhilfe, in Fachteams, an Beratungsstellen etc.)
Ziel des Seminars ist die Erweiterung der Feldkompetenz im Bereich Psychotraumatologie.
Es werden sowohl theoretische Grundlagen als auch spezielle praktische Kompetenzen vermittelt - insbesondere in Bezug auf Stabilisierung und Ressourcenaktivierung, die eigene Haltung und das traumaspezifische, methodische Vorgehen in Supervisionsprozessen. Dabei werden auch Themen wie Selbstfürsorge und Prävention von Sekundärtraumatisierung einen Platz finden. Theorieinput und Kleingruppenarbeit finden im Wechsel statt.
Kursbeginn 27.04.20 um 10:00 Uhr
Kursende 29.04.20 um 17:00 Uhr
Seminarzeiten 1. Tag: 10-18 Uhr, 2. Tag: 10-18 Uhr, 3. Tag: 9-17 Uhr
 
Max. Teilnehmer 16
Max. Beobachter
FrühbucherPreis 589,05 €  (Frühbucherpreis noch 185 Tage)
Sonstiges Eine umsatzsteuerpflichtige Kooperation des WISL mit der Beraterfirma Rämmele und Drexler GbR, 74889 Sinsheim.

Der Frühbucherpreis bis einschließlich 20.01.2020 beträgt 495,00 € plus 94,05 Mwst = 589,05 €.
Der Preis ab 20.02.2020 beträgt 520,00 € plus 98,80 € Mwst = 618,80 €.
Anmeldung
Ich möchte mich anmelden als


[zum Seitenanfang]