Systemische Kinder- und Jugendhilfe
 
Leitung: Andreas Kannicht
 
Der systemische Ansatz hat im Bereich der Jugendhilfe besondere Bedeutung erlangt. In helfenden Tätigkeiten, in denen die Probleme manchmal erdrückend erscheinen, erweist sich eine lösungs- und ressourcenorientierte Sicht als besonders hilfreich und entlastend. Gleichzeitig geht es um Kinder - und deren Belastungen müssen angemessene Berücksichtigung finden. Ein klarer diagnostischer Blick auf unzumutbare Lebensverhältnisse muss mit einer Offenheit für alternative und öffnende Blickwinkel kombiniert werden, um aus verengenden Sichtweisen neue Handlungsansätze entwickeln zu können.
 
Die Fortbildungsreihe wendet sich an alle, die in der Kinder- und Jugendhilfe arbeiten und sich von der systemischen Sichtweise anregen lassen wollen und an systemisch Erfahrene, die ihre fachspezifische Kompetenz in der Jugendhilfe erweitern wollen.
 
Es wird ein Grundlagenseminar angeboten, das sich an Mitarbeiter*innen der Kinder- und Jugendhilfe zum Kennenlernen des systemischen Ansatzes eignet sowie Seminare zu Spezialthemen, die jedem Interessenten offen stehen.
 
Ziele der Fortbildungsreihe:
 
  •  Vermittlung der für die Jugendhilfe besonders relevanten systemischen Grundkompetenzen
  •  Grundwissen zur Entwicklung von Kindern und Jugendlichen
  •  Wissen über die Konstruktion von Behandlungsansätzen
  •  Vernetzung unterschiedlicher Hilfsangebote
  •  Kenntnisse zu Spezialthemen im Bereich der Jugendhilfe  
  •  Vermittlung von Kompetenz im Bereich der Gefährdungsanalyse
  •  Beratungskompetenz in Situationen, in denen die Mitwirkung der Betroffenen erworben werden muss
 
Die Seminare sind einzeln buchbar.
 
Modul 1:
Wenn nichts zu gehen scheint - Hoffnung erzeugen in der Arbeit mit unmotivierten Klient*innen
Karl-Heinz Münch
 
Modul 2
Jugendhilfe systemisch – GRUNDLAGENSEMINAR
Einführung in systemisches Denken und Handeln im Kontext der Jugendhilfe
Nicole Glaser, Christian Roland
 
Modul 3
Selbstwirksamkeit fördern - Lösungsorientierte Strategien in der Jugendhilfe
Kurt Hahn
 
Modul 4
Auf den Punkt gebracht - Aufstellungsarbeit in der Jugendhilfe
Philipp Wradatsch
 
Modul 5
Gefährdungen bei Säuglingen und Kleinkindern frühzeitig erkennen - Einführung in die „Entwicklungspsychologischen Beratung“
Barbara Bütow
 
Modul 6
Herausfordernde Jugendliche - Fallverstehen, Hilfeplanung und Settingkonstruktion
Mathias Schwabe
 
Modul 7
Wenn Computer und Smartphone krank machen - Digitalisierungsbedingte Störungen bei Kindern und Jugendlichen
Frank Paulus
 
Teilnahmegebühr pro Modul: 360,00  €
 
WISL-Zertifikat „Systemische Kompetenz in der Jugendhilfe“
Für den Erwerb des WISL-Zertifikates „Systemische Kompetenz in der Jugendhilfe“ müssen ein Grundlagenseminar und drei Themenseminare besucht werden (12 Tage).
Absolventen einer systemischen Beraterausbildung (SG oder DGSF) wird das Grundlagenseminar erlassen.
 
Alle Seminare finden in Neustadt statt - Ausnahme: Modul 3 findet in Wiesloch statt.
 
Die Fortbildungsreihe kam durch eine enge Kooperation des WISL mit dem Akasa in Neustadt zustande, das von Andreas Kannicht betrieben wird und wo viele der Seminare stattfinden werden.
Bei Fragen zu Inhalt der Reihe und zum Tagungsort wenden Sie sich bitte an Andreas Kannicht (a.kannicht@system-beratung.net).
 
 
 

BeginnSeminartitel      
18.03.21 Wenn nichts zu gehen scheint - Hoffnung erzeugen in der Arbeit mit unmotivierten Klient*innen
Seminarort: AKASA Seminarhaus, 67433 Neustadt/Weinstraße

Mit Karl-Heinz Münch
Infos & Anmeldung
24.03.21 Jugendhilfe systemisch – GRUNDLAGENSEMINAR
Seminarort: AKASA Seminarhaus, 67433 Neustadt/Weinstraße

Mit Nicole Glaser, Christian Roland
Infos & Anmeldung
28.04.21 Selbstwirksamkeit fördern - Lösungsorientierte Strategien in der Jugendhilfe
Seminarort: Wieslocher Institut (WISL), 69168 Wiesloch

Mit Kurt Hahn
Infos & Anmeldung
14.06.21 Auf den Punkt gebracht - Aufstellungsarbeit in der Jugendhilfe
Seminarort: AKASA Seminarhaus, 67433 Neustadt/Weinstraße

Mit Philipp Wradatsch
Infos & Anmeldung
14.07.21 Gefährdungen bei Säuglingen und Kleinkindern frühzeitig erkennen - Einführung in die „Entwicklungspsychologischen Beratung“
Seminarort: AKASA Seminarhaus, 67433 Neustadt/Weinstraße

Mit Barbara Bütow
Infos & Anmeldung
16.09.21 Herausfordernde Jugendliche - Fallverstehen, Hilfeplanung und Settingkonstruktion
Seminarort: AKASA Seminarhaus, 67433 Neustadt/Weinstraße

Mit Prof. Dr. Mathias Schwabe
Infos & Anmeldung
19.11.21 Wenn Computer und Smartphone krank machen - Digitalisierungsbedingte Störungen bei Kindern und Jugendlichen
Seminarort: AKASA Seminarhaus, 67433 Neustadt/Weinstraße

Mit Dr. phil. Frank W. Paulus
Infos & Anmeldung

[zum Seitenanfang]